Samstag, 23. Mai 2015

Samstagabend - Zeit für das jüngste Gerücht

Aus gewöhnlich gut unterrichten Kreisen ist zu vernehmen, dass die katholischen Dienstgeber in den arbeitsrechtlichen Kommissionen sich (außerhalb der Erzdiözese Freiburg) derzeit wenig Sorgen machen über die zunehmende Solidarisierung von Beschäftigten kirchlicher Einrichtungen mit der Aufwertungskampagne für den Sozial- und Erziehungsdienst.
Nach Abschluss einer tariflichen Regelung im öffentlichen Dienst für den Sozial- und Erziehungsdienst nehme man sich gerne die Zeit, den Mitarbeitervertretern in den Kommissionen ausführlich darzulegen, was es mit dem 3. Weg auf sich hat.


Vorletztes Gerücht

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.