Mittwoch, 6. Mai 2015

Fw: WG: Sozial- und Erziehungsdienste: Unbefristete Streiks auch in Bayern




München, den 06. Mai 2015


Unbefristete Streiks auch in Bayern

In Bayern beginnen am Montag, den 11.05. die grundsätzlich unbefristeten Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst. Nach Aussagen des stv. Landesbezirksleiters von ver.di Bayern, Norbert Flach, werden ab Montag die Beschäftigten in den Kinderbetreuungseinrichtungen zunächst u.a. in Nürnberg, Fürth, Erlangen, München und Augsburg zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.


Diese Einrichtungen werden für mindestens 14 Tage in den Ausstand treten. Daneben werden laut Norbert Flach tageweise weitere Einrichtungen in ganz Bayern an den Streiks teilnehmen. Nach seinen Worten werden darüber hinaus Behinderteneinrichtungen der Städte – z.B. die Lebenshilfe in Nürnberg, aber auch die Sozialarbeiter in den Sozialreferaten – in die Aktionen einbezogen.

„Wir gehen beim Streikauftakt von mindestens 1.500 Streikenden aus. In den genannten Städten wird ein Großteil der Einrichtungen geschlossen sein. Wir haben aber Notdienstvereinbarungen und –absprachen mit den Trägern getroffen“, so Flach. Er legte großen Wert darauf festzuhalten, dass sich die Streiks nicht gegen die Eltern oder Kinder richten: „Wir bedauern im Gegenteil sehr, dass hier Beschwerlichkeiten entstehen – aber mittelfristig werden auch Eltern und Kinder von verbesserten Arbeitsbedingungen der Beschäftigten profitieren“, sagte Flach. Als ursächlich für den Streik nannte er ausschließlich das unverantwortliche Verhalten der Arbeitgeber. „Nach fünf Verhandlungsrunden gab es kein nachhaltiges Angebot der kommunalen Arbeitgeber – den Beschäftigten bleibt nun kein anderes Mittel“, betonte  Flach.

„Die Arbeitgeber allein haben es in der Hand, den Streik schnell zu beenden bzw. in letzter Sekunde zu verhindern. Sie müssen nur ihren bisher leeren Worten konkrete Taten folgen lassen“, erklärte Norbert Flach.


Rückfragen bei
Norbert Flach
Stv. Landesbezirksleiter ver.di Bayern
Tel. 0170-5749000
Mittelfranken: Jürgen Göppner, Tel. 0170-5749020
München: Heinrich Birner, Tel. 0170-5749002
Augsburg: Sigrid Giampa, Tel. 0151-54331910

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.