Freitag, 19. Juni 2015

DER DRUCK MUSS RAUS! Noch 5 Tage ....

anbei die gemeinsame Erklärung von ver.di und DBfK: „ver.di und DBfK fordern gemeinsam: Mehr Pflegepersonal im Krankenhaus“ zur Kenntnisnahme und weiteren Verteilung.

Gemeinsame Erklärung als pdf







Es sind nur noch wenige Tage bis zum 24.6.! Wir wollen hier die Meldungen nicht wiederholen und hoffen, dass alle, die sich beteiligen können, um 13:00 Uhr vor einem Krankenhaus stehen. Und zwar nicht nur als Zeichen der Solidarität, sondern als Zeichen für den Einsatz für eine andere Politik. Die Rückmeldungen übertreffen nach wie vor unsere Erwartungen. Wir haben deutlich mehr als 1000 Krankenhäuser, die sich beteiligen werden, in die Öffentlichkeit gehen. Und es werden täglich noch mehr. Unser eigener Anspruch, die größte Demo in der Geschichte der deutschen Krankenhäuser zu organisieren ist nun nicht mehr ein schöner Traum, sie wird Wirklichkeit. Allein in Bayern haben uns bereits 117 Krankenhäuser ihre aktive Beteiligung versichert! Einfach Spitze – und noch nicht das Ende der Fahnenstange.
Diese Aktion wird wegen den Ereignissen bei der Charité (wir werden morgen berichten) noch zusätzlich politisiert.

Wir bitten ebenfalls um Beteiligung an der Aktion in Bad Dürkheim. Hier der Aufruf von Berlin an uns:
Protestkundgebung für mehr Personal im Krankenhaus vor der Gesundheitsministerkonferenz der Länder

Mittwoch 24.6.2015 16:00 Uhr

Treffpunkt: Bad Dürkheim, Parkplatz beim Dürkheimer Fass*) 16.00 h
Kundgebung: Kurpark- Hotel Bad Dürkheim, Schlosspl. 1-4 , 67098 Bad Dürkheim, 16:15 Ende: 17:00

Wir rufen alle Kolleginnen und Kollegen aus Krankenhäusern der Region auf, zur Demonstration nach Bad Dürkheim/Rheinland-Pfalz. Dort tagt am 24. und 25. Juni die Gesundheitsministerkonferenz der Länder. Auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wird zur Konferenz kommen. Kommt nach der 162.000-Aktion am 24.6.2015 um 13.00 Uhr an den Ort der Konferenz. Tragen wir den Politiker/innen unsere Forderungen und unseren Protest direkt vor die Tür!
Der Gesetzentwurf zum Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) vom 10.6.2015 bietet keine Lösung für den dramatischen Personalmangel in den Krankenhäusern. Von Qualität reden und gleichzeitig den Personalmangel weiterführen, das geht nicht!
Wir fordern: gesetzliche Personalbemessung jetzt.
Jedes Jahr werden Baustellen finanziert durch Personalstellen. Tausende Stellen sind dem zum Opfer gefallen.
Von Qualität reden und die Krankenhausinvestitionen nicht ausreichend finanzieren, das passt nicht zusammen!
Wir fordern: Ausreichende Krankenhausinvestitionen jetzt!
ver.di setzt Busse ein. Teilnahmemöglichkeit und Abfahrtszeiten sind über die örtlichen ver.di Bezirke zu erfahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.