Donnerstag, 16. März 2017

Veranstaltungshinweis: Informations- und Diskussionsveranstaltung über die geplante Reform des SGB VIII (KJHG)

Der Landesfachbereich Gemeinden lädt gemeinsam mit der ver.di Betriebsgruppe Sozialreferat
München recht herzlich zu der

Informations- und Diskussionsveranstaltung über die geplante Reform des SGB VIII (KJHG)

am Mittwoch, 05.04.2017
von 18:00 – ca. 20:30 Uhr
im Gewerkschaftshaus  München Schwanthalerstr. 64, 80336 München Seminarraum: Salettl

Was bedeuten die Reformpläne für die Soziale Arbeit und die HilfeempfängerInnen und was für die öffentlichen und freien Träger in ihrer Zusammenarbeit?
Von welchen fachlichen wie politischen Interessen ist der Reformprozess insgesamt geleitet?! Und wie positionieren wir uns?


Podiumsteilnehmer:

  • Kolja Fuchslocher, Referent für Kinder- und Jugendpolitik der Fraktion DIE LINKE im Bundestag
  • Johannes Mathes, Vertreter der ARGE Freie Wohlfahrtspflege / stv. Geschäftsführer Caritas-Zentren München Stadt/Land

Moderation: ver.di Betriebsgruppe Sozialreferat Landeshauptstadt München

Diese Veranstaltung ist für ver.di-Mitglieder aus den Bereichen des Sozial- und Erziehungs- dienstes, von betrieblichen Interessenvertretungen und für interessierte KollegInnen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe von öffentlichen und freien Trägern sowie für Studierende und VertreterInnen der Hochschulen kostenfrei.
Getränke und ein kleiner Imbiss stehen zur Verfügung, wir bitten deshalb aus organisatorischen Gründen um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 29.03.2017 und freuen uns auf viele Teilnehmende zu einem spannenden Austausch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.