Montag, 22. Februar 2021

Wird die Impfverordnung geändert?

am 8. Februar hatten wir unter dem Titel "Breaking News - neue Impfverordnung" die neue Verordnung verlinkt, die leider - trotz der besonderen Gefährdung für MitarbeiterInnen in Erziehungsberufen - keine adäquate Berücksichtigung dieses Personenkreises vorsah. Auch auf diese Gefährdung hatten wir mehrfach verwiesen.

Nun ist eines offiziell - ab dieser Woche wird (in allen Ländern unterschiedlich) sukzessive von "Notbetreuung" auf regulären Betrieb umgestellt; ein "„ein gefährliches Experiment“, wie der Münchner Merkur meint? Damit wird jedenfalls auch die Frage nach der Gefährdung in den Einrichtungen immer drängender (ein Problem, das schon längst hätte geregelt werden müssen).

Wie die Tagesschau schon am Freitag um 20:15 Uhr vermeldete, haben sich nun Bund und Länder
darauf verständigt, dass Erzieher und Grundschullehrkräfte früher als vorgesehen geimpft werden dürfen.
Quelle: Tagesschau Mediathek bei 09:00

Am Wochenende haben das auch andere Medien aufgegriffen:
Süddeutsche Zeitung: Länder wollen Impfreihenfolge ändern
ZDF - heute: Familienministerin Giffey fordert Impfungen für Lehrer und Erzieher, sobald es möglich ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.