Montag, 3. September 2018

Vergütungen von Geschäftsführer(inne)n und Vorständen in der Caritas

Der Deutsche Caritasverband hat im Lambertus-Verlag eine "Orientierungshilfe" herausgegeben, die sich der Vergütung von hauptamtlichen Geschäftsführer(inne)n und Vorständen in der Caritas widmet. Das 46 Seiten umfassende Werk kostet 79 €uro *), die sich aber für Geschäftsführer(inne)n und Vorstände als gute Investition für anstehende Vergütungsverhandlungen erweisen dürften.

Große Überraschungen finden sich in dem Werk allerdings nicht. Nach dem sozialethischen Vorspann, in dem auf die tarifpolitischen Leitlinien des DCV, auf Lohngerechtigkeit, Enzykliken, Nell-Breuning, die Verhältnismäßigkeit, die katholische Soziallehre sowie den Markt sozialer Dienstleistungen Bezug genommen wird, folgt eine differenzierte Darstellung der Vergütungspraxis in der Leitungsebene von Caritas-Einrichtungen.


Die Vergütungen orientieren sich überwiegend an den AVR Caritas, nur etwa ein Drittel wird außertariflich vergütet; vereinzelt gibt es Vergütungen nach TVöD oder TV-L, also nach Tarifverträgen. Wie auch im säkularen Bereich liegen die Vergütungen von Frauen in den entsprechenden Positionen unterhalb derer der Männer. Auch die unterschiedlichen Caritas-Branchen schlagen sich in differenzierten Vergütungen nieder: am meisten wird im Bereich Krankenhaus/Gesundheit/Reha verdient, schlechter schaut es aus in der Behindertenhilfe, in der Altenhilfe oder gar in der Sozialberatung. Dass sich die Vergütungen des weiteren an Umsatzvolumen und Beschäftigtenzahl orientieren, ist, wie im säkularen Bereich, erwartbar.

Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance (Coaching, Homeoffice, flexible Arbeitszeitregelung usw.) sind sehr gut ausgebaut.

Interessant vielleicht auch noch: der Listenpreis von Dienstwägen von Vorständen und Geschäftsführungen beträgt im sozialwirtschaftlichen Bereich sowohl innerhalb als auch außerhalb der Caritas 44000 €uro. Und Vergütungsstudien sind auch außerhalb der Caritas nicht billiger zu haben.



*) Anmerkung: Die AVR Caritas, in der sich Informationen zu den einfacheren Beschäftigten der Caritas finden, sind demgegenüber mit 19,90 €uro für 528 Seiten vergleichsweise preiswert. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.