Montag, 11. Mai 2020

Morgen Videokonferenz zum Thema Pflege - Zuschalten möglich

Zu wenig Personal im Gesundheitswesen, zu schlechte Bezahlung in der Altenpflege, arbeiten bis zum Umfallen. Seit Jahren prangern wir die Missstände an. Und nicht erst seit der Corona-Krise kennen wir das Spiel. Es gibt ein Problem und alle schieben sich die Verantwortung zu: Die Politik sagt, die Arbeitgeber*innen seien schuld. Die Arbeitgeber*innen sagen, die Politik sei schuld. Und am Ende ändert sich für die Beschäftigten wenig.
Am Tag der Pflegenden soll Schluss sein mit den Ausreden. Wir bringen Politik und Arbeitgeber an einen Tisch mit den Beschäftigten, damit sich niemand aus der Verantwortung schleichen kann.
🗓 12. Mai 18:30 – 20:00 Uhr
In einer Videokonferenz konfrontieren
Branka Ivanisevic, Altenpflegerin
Dana Lützkendorf, Fachkraft für Intensivpflege
Kerrin Deisler, medizinisch-technische Assistentin
die Verantwortlichen mit ihren Erfahrungen und Erwartungen. ver.di lädt alle Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen ein teilzunehmen. Seid dabei, bringt euch ein und zeigt, dass hinter den Sprecherinnen und Forderungen Hunderte stehen.
Dabei sind:
Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung
Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft
Wolfgang Stadler, Vorsitzender des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt
Auf Seite der Beschäftigten treten auf
Frank Werneke, ver.di-Bundesvorsitzender
Sylvia Bühler, ver.di-Bundesvorstand
Meldet euch hier an. Den Zugangslink für die Videokonferenz bekommt ihr anschließend per Mail zugeschickt.
Anmeldung: https://t1p.de/townhall1205
Wir freuen uns auf euch und auf eine rege Diskussion.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.