Donnerstag, 10. März 2016

Veranstaltungshinweis: Alter(n)sgerechtes Arbeiten unter dem Vorzeichen der Digitalisierung

Der DGB Bayern veranstaltet am 6. April 2016 in München im Rahmen der Initiative "Ältere und Arbeitswelt"* eine Tagung zum Thema:
Edelstahl statt altes Eisen - Alter(n)sgerechtes Arbeiten unter dem Vorzeichen der Digitalisierung

Die Tagung findet im Münchner DGB-Haus statt
(Anmeldung - siehe unten - bis 1. April 2016 möglich)


Infos und Anmeldung:
- Einladung
- Anmeldekarte

09:30 Uhr Anreise – Kaffee und Kuchen

10:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Dr. Verena Di Pasquale, Stv. Vorsitzende DGB Bayern

10:15 Uhr Grußwort StMAS
Johannes Hintersberger, Staatssekretär für Arbeit und
Soziales, Familie und Integration

10:30 Uhr So gelingt  die Schaffung alter(n)sgerechter Arbeit in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen Wolfgang Anlauft, ffw, Nürnberg

11:30 Uhr Psychische Belastungen  angehen – und dranbleiben!
Torsten Felstehausen, Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung (BTQ), Kassel

12:15 Uhr Imbiss

13:15 Uhr Praxisbeispiele: Gesund und kompetent älter werden in Altenpflege

Jürgen Feicht, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates AWO Kreisverband Roth-Schwabach

Demografie-Tarifvertrag  in der chemische Industrie
Sandra Stude, Fachsekretärin Gute Arbeit & Demografie IG BCE Landesbezirk Bayern

Altersgerechte Arbeitsgestaltung in der Logistik
Armin Hehn, Betriebsratsvorsitzender ZF Friedrichshafen AG, ZF Services, Schweinfurt

15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Gespräche und Vernetzung





"Ältere und Arbeitswelt" ist eine Initiative von

  • Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
  • vbw - Die bayerische Wirtschaft
  • Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern
  • IHK Bayern
  • Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Bayern
  • DGB Bayern

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.