Freitag, 30. Oktober 2015

Mehr Zeit für Pflege! - Aufruf zur Kundgebung am Freitag, den 13. November 2015 auf dem Schloßplatz in Stuttgart

In 14 Tagen tagt die "Enquete-Kommission zur Pflege" im Landtag Baden-Württembergs. Die Liga der freien Wohlfahrtspflege ruft anläßlich dieser Tagung zu einer Kundgebung auf dem Schloßplatz in Stuttgart auf. 

Die Forderungen, die mit der Kundgebung erhoben werden, sind Forderungen, die auch schon lange von Ver.di erhoben und als Ziele verfolgt werden. 

Ohne vernünftige Tarifverträge und ohne daß die Beschäftigten ihre Stimme erheben und ihre Mitverantwortung in der Gestaltung und Durchsetzung vernünftiger Tarifstandards wahrnehmen, wird es hier keinen Fortschritt geben!









Kommentare:

  1. Offenbar verhält es sich in Ba-Wü genauso wie in Bayern: Die freie Wohlfahrtspflege demonstriert zwar für eine gute Sache, aber nicht mit der zuständigen Gewerkschaft ver.di. Ich gehe fest davon aus, dass die Berührungsängste der (kirchlichen) Wohlfahrtsverbände dort ähnlich ausgeprägt sind wie in Bayern.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Herbert,
    leider weiß ich nicht so recht, warum das bei der Diakonie so ist - für die Caritas gelten eigentlich die Vorgaben des päpstlichen Lehramts (mit dem klaren Bekenntnis zu Gewerkschaften) und daher ist es eindeutig:
    "Gemusst hätten wir eigentlich schon sollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut"

    AntwortenLöschen




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.