Montag, 2. Oktober 2017

Aufruf der ver.di Betriebsgruppe im Marienkrankenhaus Ottweiler: "Wir fordern: Verhandlungen über Entlastung jetzt!"

In Ottenweiler demonstrieren am 11. Oktober 2017 um 16:30 Kolleginnen und Kollegen des
Marienkrankenhauses Ottweiler zusammen mit (hoffentlich zahlreichen) Unterstützern im Rahmen der Kampagne
Auch Bundesfachbereichsleiterin und Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes Sylvia Bühler kommt nach Ottweiler.

Wir dokumentieren den Brief der  ver.di Betriebsgruppe im Marienkrankenhaus Ottweiler:
„Wir fordern: Verhandlungen über Entlastung jetzt!
Liebe Kolleginnen und Kollegen, 
Die Arbeitsbelastung im Klinikalltag ist nicht länger hinnehmbar. Seit Anfang des Jahres haben wir deutlich vernehmbar das ausgesprochen, was sowieso alle wissen: wir brauchen mehr Personal. Wir haben demonstriert, eine aktive Mittagspause gemacht, Briefe an den Bischof geschrieben und vieles mehr. Verändert hat sich bisher nichts. Der Arbeitsalltag und die im Leitbild festgehaltenen Werte stehen im offenen Widerspruch.Dieser Ruf nach Entlastung ist eine Reaktion auf die von der Marienhaus-Geschäftsführung einseitig abgebrochenen Entlastungs-Gespräche mit ver.di. Jede und jeder von uns ist es Wert, unter guten Arbeitsbedingungen zu arbeiten. Jede Patientin und jeder Patient verdient eine würdevolle und menschliche Pflege. Es ist jedem bewusst, dass es in einem Krankenhaus Zeiten gibt, in denen die Arbeitsbelastung besonders hoch ist. Doch so wie jetzt wird Stress zum Dauerzustand. Resignation, gefährliche Pflege und vielfältige Gefährdung unserer Gesundheit sind die Folge.
Wir sind nicht länger bereit unter den aktuellen Bedingungen zu arbeiten. In anderen Krankenhäusern im Saarland wird verhandelt: über die Einführung eines Springerpools und über Maßnahmen, damit niemand mehr alleine in einer Schicht arbeiten muss (weder Nachts, noch am Wochenende). Darum hat ver.di bereits im letzten Jahr Marienhaus zu Verhandlungen aufgefordert. Sollte die Klinikleitung bis Ende nächster Woche nicht zu Verhandlungen bereit sein, empfehlen wir ver.di, uns zum Streik aufzurufen.Wir wollen Entlastung! Darum machen wir am 11. Oktober – dem bundesweiten Aktionstag - eine Demonstration durch Ottweiler. Los geht’s um 16:30 Uhr vor der Klinik. Lasst uns gemeinsam für mehr Personal kämpfen. Zusammen sind wir stark.Entlastungsstammtisch Ottweiler den 27.9.17“
Die Aktivitäten der Kolleginnen und Kollegen in Ottweiler wäre auch eine gute Gelegenheit für Beschäftigte in anderen (kirchlichen) Kliniken und Einrichtungen Solidarität und Flagge zu zeigen und sich zu beteiligen.

siehe auch:
http://saar-trier.verdi.de/branchen-und-berufe/gesundheit-soziale-dienste-wohlfahrt-und-kirchen



Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.