Montag, 7. September 2015

MILLIARDE AUS DEM BETREUUNGSGELD MUSS IN DIE FRÜHKINDLICHE BILDUNG FLIESSEN

ver.di hat sich eindeutig gegen die Einführung des Betreuungsgeldes positioniert, jetzt nachdem das Verfassungsgericht das Betreuungsgeld gekippt hat steht für uns eindeutig fest, dass die Mittel in den Qualitätsausbau der Kindertageseinrichtungen fließen muss.





Materialien:
Ver.di-Flyer 17 Betreuungsgeld
Ergebnis des Ifo-Bildungsbarometers 2015




Quelle:
http://www.soziale-berufe-aufwerten.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.