Mittwoch, 3. Juni 2015

Schnelles Ende der Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst?

Seit Montag sitzen die Spitzenvertreter des kommunalen Arbeitgeberverbandes (VKA) und der Gewerkschaft ver.di wieder gemeinsam am Verhandlungstisch. Ergebnisse sind bisher noch nicht bekannt - klar ist aber doch, dass die gegenseitigen Positionen noch sehr weit auseinander liegen, und dass Kompromissbereitschaft gefordert ist, wenn die Arbeitskampfmaßnahmen schnell beendet werden sollen. Die Arbeitgeber haben aber bisher (Stand Dienstag Abend) noch nicht einmal Vorschläge für die Sozialpädagogen oder die Beschäftigten der Behindertenhilfe vorgelegt.

Am Donnerstag nun treffen sich die Streikdelegierten in Frankfurt zu einer ganztägigen Versammlung, um anhand konkreter Angebote der Arbeitgeber darüber zu beraten, ob die Arbeitskampfmaßnahmen weitergeführt werden müssen oder ausgesetzt oder gar beendet werden können.
Die VKA bot in den letzten Tagen Verbesserungen für einzelne Gruppen an, aber nicht für alle. Das ist für die Gewerkschaften unannehmbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.