Mittwoch, 10. Juni 2015

München 10. Juni 2015 - erste Aufwertungskundgebung während der Schlichtung ein voller Erfolg

WIR LASSEN UNS NICHT SPALTEN! Mit der ersten Demonstration seit Beginn des Schlichtungsverfahrens und dem Aussetzen des Arbeitskampfes haben wieder über 2000 Beschäftigte kommunaler Kindertagesstätten aus München und Umgebung, aber auch Beschäftigte freier Träger, Mitarbeiterinnen aus Behinderteneinrichtungen, Sozialpädagogen z.B. aus dem Münchner Landratsamt und Eltern sowie eine Abordnung der katholischen Fachakademie für Sozialpädagogik aus München laut und unübersehbar demonstriert, dass der Kampfgeist ungebrochen ist.


Mit einer Vielzahl selbst erstellter Protestplakate, mit Rasseln, Tuten und Trillerpfeifen war der Platz vor dem Sendlinger Tor in München wieder einmal "voll belegt".
Und dass das Herz immer noch im Beruf ist, das haben die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen gezeigt, die sich in ihrer Freizeit um die Kinder kümmerten, die von den Eltern zur Kundgebung mitgebracht worden waren.


























Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.