Dienstag, 9. Juni 2015

Der Kampf geht weiter - unterhalb der Streikschwelle - 13. Juni Nürnberg

Großdemonstration und Kundgebung am Samstag, 13. Juni 2015 in Nürnberg

Der Streik ist während des Schlichtungsverfahrens unterbrochen. Die Tarifaktionen werden während der Schlichtung ungehindert fortgesetzt, vor und nach der regulären Arbeitszeit. Die Beschäftigten in den kommunalen Einrichtungen machen also das, was die Beschäftigten anderer Träger (wie der Kirchen) auch machen können. Wir kämpfen ab heute gemeinsam für die Aufwertung aller Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst bei allen Trägern.

Daher findet am 13. Juni eine Großdemonstration der Beschäftigten aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen in Nürnberg statt.
Demonstrationsbeginn: 12:00 Prinzregentenufer;
Kundgebung: ab 13:00 Uhr Kornmarkt;
Mitwirkende u.a.:
Dr. Verena Di Pasquale (stellv. Vorsitzende DGB Bayern)
Sylvia Bühler (ver.di-Bundesvorstand)
Petra Grundmann (GEW-Hauptvorstand)
Norbert Flach (stellv. Landesbezirksleiter ver.di Bayern) und weitere Überraschungsgäste und kulturelle Beiträge

Die Kolleginnen und Kollegen aus den kommunalen Einrichtungen wünschen sich, dass auch viele Eltern und Beschäftigte der anderen Träger zu der Kundgebung kommen. Nur wenn der Druck auf die politisch Verantwortlichen nicht nachlässt, kann es in der Schlichtung zu einem für alle zufrieden stellenden Ergebnis kommen. Die Streikenden wollen sich aber auch für die Unterstützung in den letzten Wochen bedanken.

Die ver.di Bezirke werden Fahrtgelegenheit nach Nürnberg organisieren. Bitte sprecht Euch gemeinsam im Team ab, wieviele nach Nürnberg fahren, und meldet die Teilnehmerzahl Eurer Einrichtung baldmöglichst verbindlich bei den GewerkschaftsekretärInnen in Eurem Bezirk.
Es geht um die Aufwertung aller Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst bei allen Trägern.

Hinweise:
DGB-Einladung zu den Veranstaltungen: http://www.dgb.de/extra/kitastreik

Anreiseinfos für die Anfahrt nach Nürnberg aus dem süddeutschen Raum:

Karlsruhe, Rastatt, Pforzheim, Calw
Reutlingen, Tübingen, Göppingen, Esslingen
München
Würzburg

Anreisemöglichkeiten aus der Oberpfalz (Anmeldung unter 0941.46024.56)
Regensburg: Bustreffpunkt um 9.45 Uhr beim Gewerkschaftshaus, Rückkehr gegen 16.30 Uhr
Schwandorf: Gemeinsamer Zugtreffpunkt um 9.40 Uhr (Abfahrt 10.06 Uhr)
Amberg: Gemeinsamer Zugtreffpunkt um 9.45 Uhr (Abfahrt 10.21 Uhr)
Sulzbach-Rosenberg: Gemeinsamer Zugtreffpunkt um 9.50 Uhr (Abfahrt um 10.29 Uhr)
Weiden: Gemeinsame Zugtreffpunkt um 9.40 Uhr (Abfahrt 10.06 Uhr)
Neumarkt: Gemeinsamer Zugtreffpunkt um 10.20 Uhr (Abfahrt 10.44 Uhr)

Anreise aus Unterfranken:
Abfahrt für die Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Hassberge:
09:30 Uhr Wehranlagen in Schweinfurt (Rückfahrt ca. 15 Uhr).
Anmeldung beim ver.di Bezirk in Schweinfurt 09721 1790-0 bis Do. den 11.06.15 um 16:00 Uhr
Abfahrt für die Landkreise Aschaffenburg und Main-Spessart:
Bitte beim Ver.di Bezirk in Aschaffenburg anmelden unter: 06021 7949-0
Abfahrt für die Stadt Würzburg und die Landkreise Würzburg und Kitzingen:
9:00 Uhr Kickers-Gaststätte am Dallenberg in Würzburg
Anmeldung bei ver.di in Würzburg unter: 0931 32106-0 bis Do. den 11.06.15 um 16:00 Uhr


Die weiteren Abläufe sind voraussichtlich wie folgt:
Die Schlichtungskommission tritt spätestens innerhalb von sechs Werktagen nach Anrufung (erstmals) zusammen. Sie beschließt im Normalfall spätestens eine Woche nach ihrem erstmaligen Zusammentritt eine Einigungsempfehlung. Die Schlichtungskommission entscheidet mit einfacher Mehrheit. Die Einigungsempfehlung ist nicht bindend.
Spätestens am dritten Werktag nach Zustellung der Einigungsempfehlung werden die Tarifverhandlungen wieder aufgenommen.

Die Schlichtungen werden also voraussichtlich bis Mitte der KW 25 dauern. Im Anschluss daran wird es wieder eine Streikdelegiertentagung geben um das Ergebnis der Schlichtung zu diskutieren. Diese könnte nach dem aktuellen Zeitplan wahrscheinlich am 18. oder 19. Juni stattfinden. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben, da der Zeitplan noch nicht fest steht.



Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.