Dienstag, 2. Juni 2015

Mittwoch: Großer Streiktag der sozialen Dienste - Streikundgebung in München

Streikkundgebung
am 3.6.2015
um 11:30 Uhr
in München, am Sendlinger Tor Platz

Seit 11.5.2015 streiken Sozialarbeiter/innen ebenso wie die Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen für eine Aufwertung ihrer Tätigkeiten. Im Ausstand sind Beschäftigtevom Stadtjugendamt München, den Sozialbürgerhäusern, den Landratsämtern und den Kreisjugendringen. Hintergrund: Bis dato gibt es von den Arbeitgebern für die Sozialen Dienste noch keinerlei Angebot.

Unter dem Motto „Jetzt oder nie: Raus auf die Straße, rein in den Streik!“ rufen die streikenden Sozialarbeiter alle Kollegen aus München und der Region zur Streikkundgebung auf. An der Kundgebung werden auch die Streikenden aus dem Erziehungsdienst teilnehmen.

Die Streikbeteiligung bei den Sozialen Diensten ist in einem überraschenden Maße gestiegen. Die Leitungskräfte des städtischen Sozialreferats waren zu Beginn des Streiks noch der Meinung waren, eine Notdienstvereinbarung nicht zu brauchen. Inzwischen wurde mit ver.di eine solche für die Leitstelle, die sich um Minderjährige kümmert, und für die Heimaufsicht vereinbart. Für die Sozialbürgerhäuser hat das Sozialreferat nun um eine weitere Notdienstvereinbarung gebeten. Dem wird ver.di auch nachkommen, weil nicht passieren darf, dass insbesondere Minderjährige ohne
Aufsicht bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.