Donnerstag, 13. November 2014

Regionalkommission Bayern: Tariferhöhungen 2014/2015 beschlossen

Die Regionalkommission hat heute vormittags die Umsetzung des Beschlusses der Bundeskommission vom 27.9.2014 wie folgt beschlossen:

  •  Erhöhung der Regelvergütungen und Tabellenentgelte der Anlagen 3, 3a, 31, 32 und 33 zu den AVR um 3,0 Prozent ab 01.01.2015
  • eine Erhöhung der Regelvergütungen und Tabellenentgelte der Anlagen 3, 3a, 31, 32 und 33 zu den AVR unter Berücksichtigung des 90 € Mindestbetrages um 2,4 Prozent ab 01.03.2015
  • eine Einmalzahlung für Mitarbeiter der Anlagen 2, 2a, 2b, 2c und 2d sowie Anlagen 22, 23, 31, 32 und 33 zu den AVR in Höhe von 20,9 Prozent des/der im Dezember 2014 gültigen individuellen Tabellenentgeltes / individuellen Regelvergütung; die Einmalzahlung ist im Dezember 14 fällig, Anspruch auf die Einmalzahlung haben Mitarbeiter, die an mindestens 1 Tag im Dezember 2014 einen Anspruch auf Dienstbezüge haben
  • alle sonstigen Inhalte des BK-Beschlusses vom 27.09.14 wurden 1 : 1 übernommen

Nachtrag 15.11.2014 - inzwischen sind Dienstgeberbrief und Presseinfo zur RK-Sitzung erschienen. Wir werden in der nächsten Woche einen Blick auf die Einschätzung der Dienstgeberseite werfen.



Kommentare:

  1. Wieso ist die Anlage 3 bei der Einmalzahlung (20,9 %) nicht aufgeführt?
    Ist die Arbeit dieser Beschäftigten weniger Wert?

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt keine Mitarbeiter der Anlage 3 so wie es Mitarbeiter der anderen Anlagen gibt. Anlage 3 enthält die Tabellen für die Mitarbeiter der Anlagen 2, 2a, 2b, 2c und 2d (und 22 und 23). Die Mitarbeiter, die nach der Tabelle in Anlage 3 vergütet werden, erhalten selbstverständlich auch die Einmalzahlung.
    Für Bewertungsfragen ("weniger wert?") sind wir eher nicht zuständig, aber soviel kann man sagen: die Regelung zur Einmalzahlung benachteiligt keine nach bestimmten AVR-Anlagen beschäftigten Mitarbeiter systematisch. Gegenüber dem TVöD gibt es allerdings in den AVR-Caritas Nachteile, die sich aber weitgehend auf den Zeitraum 1.3.2014 bis 28.2.2015 beschränken. Die wesentlichen Tabellen in Mitte, Bawü und jetzt Bayern folgen ab 1.3.2015 wieder im wesentlichen der TVöD-Tabellenlogik.

    AntwortenLöschen
  3. Bekommt die Anlage 2 keine Erhöhung der Regelvergütung ?

    AntwortenLöschen
  4. Doch. Die Erhöhung der Vergütung der Mitarbeiter der Anlage 2 erfolgt über die Änderung der Tabellenwerte in der Anlage 3.

    AntwortenLöschen




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.