Freitag, 28. Juni 2013

Tarifstreit im Schwertbad Aachen Burtscheid: Presseerklärung ver.di

Zur gestrigen Mitgliederversammlung haben wir folgene Presseerkärung von ver.di erhalten:
Aachen, den 28.06. 2013
Tarifstreit im Schwertbad Aachen Burtscheid:

Am Abend des 27.06.2013 trafen sich die ver.di-Mitglieder der Aachener Reha-Kliniken zur Mitgliederversammlung, um über das Ansinnen des Arbeitgebers auf Lohn- und Forderungsverzicht zu diskutieren und der ver.di-Tarifkommission ihr Votum über den Fortgang der Tarifauseinandersetzung mitzugeben.

Die Aussage war klar und eindeutig: Ohne Gegenstimmen und ohne Stimmenthaltung votierten alle anwesenden ver.di- Mitglieder auf der sehr gut besuchten Veranstaltung für eine Aufrechterhaltung der Forderung nach Einführung des TVöD.

„Der Arbeitgeber muss am Freitag nächster Woche endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen,“ so Harald Meyer, ver.di-Gewerkschaftssekretär, „die ver.di- Mitglieder der Reha-Kliniken sind zu allem entschlossen. Wir appellieren an die Verantwortung des katholischen Trägers sowie aller katholischen Würdenträger, Ihren Einfluss geltend zu machen und erinnern an die Aussage von Bischof Heinrich Mussinghoff in seinem Solidaritätsschreiben für die Bombardier-Beschäftigten: ‚Arbeit hat Vorrang vor dem Kapital. Kapital ist somit Werkzeug und hat sich der Arbeit unterzuordnen.‘ Wir hoffen, dass die katholische Kirche dies auch für ihre eigenen Einrichtungen beherzigt.“

Nach den Tarifverhandlungen am Freitag, den 5.7.2013 wird die ver.di-Tarifkommission am darauffolgenden Montag über den Umgang mit den Verhandlungsergebnissen entscheiden.
-----------
"Und geben Sie den Hinweis auf diesen Blog auch an Freunde und Kolleginnen und Kollegen weiter! Denn nur in einer großen Gemeinschaft kommen wir voran!" FlyerzumBlog

Kommentare:

  1. Und wie ist der Stand der Dinge?

    AntwortenLöschen
  2. die ver.di-Tarifkommission wird am kommenden Montag sicher wieder über die Entscheidung informieren

    AntwortenLöschen




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.