Samstag, 10. Februar 2018

Samstagabend - Zeit für das jüngste Gerücht

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen ist zu vernehmen, dass - anders als im Umgang mit den Finanzen - den Bistümern im Umgang mit den Mitarbeitern deutlich weniger Fehler und insbesondere auch keine der kostspieligen Art oder der medialen Skandalisierung unterlaufen. Verstöße kirchlicher Einrichtungen etwa gegen das Betriebsverfassungsgesetz seien praktisch unbekannt.

Vorletztes Gerücht

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.