Donnerstag, 19. September 2013

Pflegende warten auf Ergebnisse der Kammerbefragung

In einer gemeinsamen Presseerklärung äußern sich verschiedene Verbände und Gewerkschaften zur abgeschlossenen Befragung zur Pflegekammer. Der Deutsche Caritasverband hat sich bereits am 29. Juli 2013 zum Thema positioniert: Pflegekammern helfen nicht. Er kommt zu dem Ergebnis:

Der Deutsche Caritasverband spricht sich gegen die Errichtung von Pflegekammern aus. Eine Steigerung der Pflegequalität, mehr Wertschätzung für den Pflegeberuf und eine bessere berufsständische Verhandlungsmacht könne damit nicht erreicht werden.
Insofern ist die gemeinsame Presseerklärung und das Votum der Pflegekräfte durchaus im Sinne des Caritasverbandes, auch wenn er selber im Reigen derer fehlt, die sich gemeinsam zu Wort melden: 




Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.