Montag, 11. Mai 2015

Sozial- und Erziehungsdienst: Heute beginnen die Erzwingungsstreiks in Bayern - Vorankündigung: DER DRUCK MUSS RAUS !

Wir möchten zu diesem Anlass auf ein Interview in der Süddeutschen Zeitung vom 6. Mai verweisen:
Nach Kita-Schluss zum 450-Euo-Job
Immer mehr Aufgaben, immer mehr Stress, und ein Gehalt, das oft sogar einen Nebenverdienst erfordert:


...

Kennen Sie viele Kolleginnen, die sich einen zweiten Job suchen, um über die Runden zu kommen?

Ja, das machen viele. Nicht nur Erzieherinnen, sondern auch Kinderpflegerinnen, die dann abends zum Beispiel beim Modeunternehmen Orsay oder anderen Bekleidungsgeschäften auf 450 Euro-Basis arbeiten. Die Läden haben bis 20 Uhr offen, das ist dann ganz gut mit den Kita-Öffnungszeiten zu vereinbaren.



...

240 000 Mitarbeiter in sozialen Berufen werden wohl zum Streik aufgerufen, nur Sie sind nicht dabei.

Auf die Mitarbeiterinnen von kirchlichen Trägern hat das automatisch Auswirkungen. Denn wir werden an die Gehälter des öffentlichen Dienstes angeglichen. Den Streik unterstützen die meisten: Es muss sich etwas ändern, da die Kinder die Zukunft unserer Gesellschaft sind. Da darf man nicht auf der falschen Seite sparen.
Die Interviewpartnerin Isolde Steuermann arbeitete bis März im katholischen Pfarrkindergarten St. Otto in Ottobrunn. Nun ist sie Referentin für pädagogische Themen und Qualitätsweiterentwicklung der Diözesan-Kitas im Regionalverbund Ebersberg.

Papst Franziskus@Pontifex.de "twitterte" am 7. Mai:
Wenn man sich nicht sein Brot verdienen kann, verliert man die Würde. Dies ist ein Drama heute, vor allem für die jungen Menschen.




VORANKÜNDIGUNG:

DER DRUCK MUSS RAUS!
NICHT VERPASSEN : 162.000 für 162.000!

Aktionstag am 24. Juni 2015 um 13 Uhr

Kommentare:

  1. In Privaten Behinderten-Einrichtungen bekommen Heilerziehungspfleger in Ausbildung teilweise nur 250-450.- und teilweise nicht einmal Sozialversicherungen,mit der Begründung da Sie ja in Ausbildung sind und deshalb auch keinen Anspruch auf den Mindestlohn haben!!Dies können wir als Gewerkschafter nicht mehr Zulassen!!Ich besuche Regelmaßig HEP-Schulen!(Klaus Klemenz-Ehemaliger Konzern-Betriebsratsvorsitzender in einen Privaten Behinderten-Konzern)

    AntwortenLöschen
  2. Schon, aber das ist keine tarifvertragliche Regelung des öffentlichen Dienstes

    AntwortenLöschen
  3. Im öffentlichen Dienst sind die Dinge aber auch nicht geregelt!

    AntwortenLöschen




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.