Freitag, 8. September 2017

RK Nord: wenig Konsens in der RK-Sitzung am 30. August 2017 in Hannover

Inzwischen sind sowohl der Dienstgeberbrief als auch das RK Info Nord der Mitarbeiterseite erschienen, die zur Sitzung am 30. August 2017 in Hannover den Konsens dokumentieren, dass kein Konsens besteht:

  • 6 Anträge gemäß § 14 der AK-Ordnung konnten nicht bearbeitet werden und auch die Geschäftsordnung zur Arbeit in der UK wurde nicht weiter beraten. Hintergrund sind Auseinandersetzungen über die personellen Ressourcen der Mitarbeiterseite, in denen sich die Mitarbeiterseite in ihrer Arbeitsfähigkeit behindert sieht.
  • Keine Einigung kam zustande zu der Problematik, dass in der Region Nord die Beschäftigten in der P4 (Pflegehelfer) durch die zeitliche Verschiebung der Tariferhöhung einen finanziellen Nachteil erleiden.
    Hier gab es einen Vermittlungsvorschlag des Vermittlungsausschusses, der an der Dienstgeberseite scheiterte.
    Ein Ausgleich für diese Benachteiligung der niedrigsten Lohngruppe in der Pflege wäre noch möglich noch, wenn der erweiterte Vermittlungsausschuss angerufen wird und für ein poslitives Ergebnis sorgt.
  • "Etliche Caritas-Einrichtungen betreiben eigene Servicegesellschaften. In diesen wird teilweise die AVR nicht angewendet." stellt die Mitarbeiterseite fest und startet eine Online-Umfrage zum zu ermitteln, "wie viele Einrichtungen eigene Servicegesellschaften" betreiben. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.