Freitag, 23. September 2016

Hamburger Erklärung der DiAG MAV Hamburg zur Lohngerechtigkeit bei der Caritas

Die DiAG MAV Hamburg hat am 14. September 2016 eine Erklärung verabschiedet, mit der sie dagegen protestiert, dass die bei den MitarbeiterInnen der Caritas im Erzbistum Hamburg die

Löhne im Verhältnis zu den Beschlüssen der Bundeskommission deutlich abgesenkt sind - bis auf ein Niveau von 88 % - und dass die Beschlüsse der Bundeskommission grundsätzlich nur mit massiven zeit- lichen Verzögerungen umgesetzt werden.
[...] 
Die Mitgliederversammlung der MAVen des Erzbistums Hamburg fordert die Verantwortlichen auf, dafür Sorge zu tragen, dass ab sofort bei den Lohnverhandlungen der Regionalkommission Ost die Bundesmittelwerte ungekürzt und ohne zeitliche Verzögerung übernommen werden.

Link zur Hamburger Erklärung

Kommentare:

  1. Wie gerade die untersten Lohngruppen mit dem größten Abstand zu Tariflöhnen wie dem TVöD so ein angemessenes Alterseinkommen erwirtschaften können, verstehe ich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Endlich hat es mal eine DIAG ausgesprochen , die anderen DIAG en sollten sich ein Beispiel daran nehmen !

    AntwortenLöschen




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.