Samstag, 13. Dezember 2014

Samstagabend - Zeit für das jüngste Gerücht

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen ist zu vernehmen, dass der Arbeitsrechtsausschuss (ARA) der katholischen Kirche beabsichtigt, die SuE Aufwärtungskampagne Kampagne von ver.di nicht nur verbal zu unterstützen.
In einem Schreiben an ver.di hat der Vorsitzende der Zentral-KODA deutlich gemacht, dass er bisher nur noch nicht dazu gekommen sei, die "Magdeburger Erklärung" von der Startseite der Homepage der Zentralkoda zu entfernen, um über die verbale Unterstützung hinaus eine wirksame aktive Teilhabe der Zentral-KODA bei möglichen Arbeitskampfmaßnahmen von ver.di Mitgliedern zu leisten.

Zugleich wurden – aus dem Blickwinkel der kirchlichen und caritativen Einrichtungen – einige vorrangige Regelungsbedarfe benannt, die von der Gewerkschaft für die Beschäftigten der kirchlichen Sozialeinrichtungen erkämpft werden sollen.


Ältere Gerüchte:

Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.