Sonntag, 31. März 2019

"mav-aktiv": neues Forum für MAVen

Für das heute eingestellte mav-forum bei yahoogroups wird ein Teil der Akteure im mav-forum diese Form der Information und des Austauschs in einer Ver.di-Mailingliste fortführen.

Künftige Alternative zum mav-forum
  • ver.di bietet als Alternative zum bisherigen Forum eine Mailingliste an. Sie funktioniert ganz ähnlich wie bislang das Forum: Jede/r, der/die angemeldet ist kann dort Mails senden und empfangen. Die Mailingliste eine Mailadresse, mit der der Absender alle hinter der Liste hinterlegten Mitglieder gleichzeitig erreicht. Der Vorteil liegt darin, dass niemand eigene Verteiler pflegen muss, sondern das zentral übernommen wird, aber alle Schreiber/innen stets den aktuellen Verteiler erreichen. Die konkrete Adresse teilt ver.di noch mit.
  • Die Freischaltung der Mailingliste erfolgt Anfang April, sie wird per Mail mitgeteilt.
So kommt ihr dort hinein:
  • Eine persönliche Anmeldung ist nicht zwingend, es reicht aus, den Betriebsnamen, die Funktion (z.B. MAV-Mitglied) und die Mailadressen anzugeben, die senden und empfangen können sollen. Das können Funktionsmailadressen von MAVen  oder persönliche Mailadressen sein.
  • Meldungen sind ab sofort möglich. Alle Mailadressen, die in die ver.di-Mailingliste aufgenommen werden sollen (Voraussetzung für das Senden und Empfangen), können ab sofort an sabrina.stein@verdi.de gemeldet werden.

Moderation und Datenversand
  • Eine Moderation wird vorläufig nicht systematisch vorgenommen, Mailinglisten leben von der Kommunikation untereinander, da alle Mitglieder der Liste untereinander senden und empfangen können; die Mailingliste wird lediglich von ver.di administriert und gepflegt (verantwortlich: Mario Gembus)
  • Dateien können ebenfalls versendet werden, die Maximalgrenze liegt bei 2 MB je Mail.



Keine Kommentare:

Kommentar posten




Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.